Autobahnmeisterei –
Zentrale für viele Aufgaben

In der Mitte der Vertragsstrecke, an der Anschlussstelle (AS) Schwalmstadt, wird die Autobahnmeisterei der A 49 Autobahngesellschaft errichtet. Von hier aus wird der Betriebsdienst den Streckenabschnitt AS Fritzlar bis zum Ohmtal-Dreieck abgewickelt. Die Fertigstellung ist voraussichtlich im Mai 2022.

Zuständigkeiten der Autobahnmeisterei

  • Regelmäßige Überprüfung der insgesamt 124 km langen Vertragsstrecke (2 Richtungsfahrbahnen mit jeweils ca. 62 km Länge)
  • Bauliche Erhaltung und Instandsetzung des Fahrbahnkörpers
  • Verkehrssicherungsarbeiten für Baustellen
  • Absicherung bei Unfällen und Beseitigung von Unfallschäden
  • Gewährleistung von Zufahrten für Rettungsfahrzeuge
  • Straßenreinigung
  • Winterdienst
  • Pflege und Mähen von Grünflächen, Böschungsflächen, Mittelstreifenbegrünung, Baumschnitte
  • Reparaturen und Ausbesserungsarbeiten (Asphalt, Leitplanken)
  • Unterhalt, Reinigung und Pflege der PWC-Anlagen und Regenrückhaltesysteme (Entwässerungsanlagen, Regenklärbecken)

Zahlen und Fakten

  • Grundstücksfläche ca. 12.000 m²
  • 1 Betriebs- und Verwaltungsgebäude für ca. 25 Beschäftigte
  • 1 Werkstatt mit Waschhalle
  • 1 LKW- und Kleintransporthalle
  • 1 überdachter Lagerplatz
  • Ca. 5.000 m² Freilager- und Hoffläche
  • 1 Schilderwagenhalle
  • 1 Salzlöseanlage und 1 Salzlagerhalle
  • Ca. 23 Park- und 20 Stellplätze